Seniorenwegweiser 2019

3. Wohnen im Alter 51 3.2 Seniorengerechtes Wohnen Seniorenwohnanlagen Die Seniorenwohnanlage ist eine Zusammenfassung in sich abgeschlossener Wohnungen, die in Anlage, Ausstattung und Einrichtung den besonderen Be- dürfnissen älterer Menschen Rechnung tragen und diese in die Lage versetzen sollen, möglichst lange ein eigenständiges Leben zu führen. Die Senioren- wohnanlagen im Kreis Bergstraße sind überwiegend im Besitz der jeweiligen Städte und Gemeinden. Es handelt sich um kleine Wohnungen für ein bis zwei Personen, die von älteren Menschen, z.T. mit Wohn- berechtigungsschein, in Anspruch genommen wer- den können. Im Gegensatz zu „Wohnen mit Service“ wird, außer Hausmeisterleistungen, keine weitere Betreuung angeboten. In einigen Häusern gibt es Gemeinschaftsräume für Zusammenkünfte oder ge- meinsame Feste der Bewohner. 68647 Biblis, Eichendorffstraße 7 Kontakt: ' (06245) 28-0 | service@biblis.eu 64683 Einhausen, Hauptstraße 30a Kontakt: ' (06251) 9602-30 | post@einhausen.de 64646 Heppenheim, Straße der Heimkehrer 25 Kontakt: ' (06252) 13-1200 soziales@stadt.heppenheim.de 68623 Lampertheim (Baugenossenschaft, versch. Objekte) Kontakt: ' (06206) 9423-0 klee@bg-lampertheim.de 68623 Lampertheim, Neue Schulstraße 68 Kontakt: ' (06206) 508-0 neumann@altenheim-mvk.de 69239 Neckarsteinach „Schönauer Hof“ Kirchenstraße 6–8 Kontakt: ' (06229) 9200-0 info@neckarsteinach.de 68519 Viernheim, Saarlandstraße 19 + Carlo-Mierendorff-Straße 1 Kontakt: ' (06204) 988-260 gstrahl@viernheim.de Seniorengerechte Wohnungen (ohne Service) In jüngster Zeit wird beim Neubau von Wohnungen und Einfamilienhäusern öfter auf Barrierefreiheit geachtet, d.h. die Wohnungen werden so konzipiert, dass auch mobilitätseingeschränkte Menschen einen barrierefreien Zugang und Bewegungsmöglichkeit haben. Informationen zu angemessenemWohnraum geben die Verwaltungen der Rathäuser oder aber die Seniorenberatungsstellen gerne weiter.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=