Seniorenwegweiser 2019

50 ■ ■ Ebenerdig gelegen oder über einen Aufzug zu erreichen. ■ ■ Weder zu groß noch zu klein: Sie bietet auch einer Person einen abgetrennten Wohn- und Schlafbereich, eine geräumige Küche und ein ausreichend großes Bad mit angepassten Sanitäreinrichtungen. ■ ■ Einfach und bequem zu beheizen, am besten über eine Zentralheizung mit Temperaturreg- lern in Greifhöhe. Kohle- oder Ölöfen sind für Ältere unzumutbar und können gefährlich sein. ■ ■ Hell und gut zu belüften. Sie hat einen stufen- los zugänglichen Balkon, eine Terrasse oder einen Garten. Ein Bewohner sollte auch bei eingeschränkter Beweglichkeit problemlos im Freien sitzen können. ■ ■ Großzügig geschnitten: Die Räume sind nicht zu eng und verwinkelt; Flur, Bad und Küche bieten ausreichend Raum, um sich auch mit Gehhilfen oder einem Rollstuhl sicher bewe- gen zu können. ■ ■ Ohne Stufen und Schwellen: Türschwellen sind nicht vorhanden, Treppenabsätze, Podeste oder Schwellen an Balkonen sind abgebaut oder können über eine fest installierte Rampe überwunden werden. Die Türen sind mindes- tens 80 cm breit, damit bei Bedarf ein Rollstuhl hindurch passt. ■ ■ Mit Fenstern ausgestattet, die auch in Sitzhöhe den Ausblick nach draußen ermöglichen und sich leicht öffnen und schließen lassen. Ele- mente wie Lichtschalter und Türgriffe lassen sich bequem erreichen. Eine altersgerechte, barrierefreie Wohnung ist im Idealfall:

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=