Seniorenwegweiser 2019

3. Wohnen im Alter 49 3.1 Wohnungsanpassung Zum Thema Wohnen im Alter, technische Hilfsmittel und Kostenübernahme erhalten Sie bei Bedarf Be- ratung bei den Seniorenberatungsstellen (siehe Sei- te 30) und im Pflegestützpunkt. Die Mitarbeiter haben zum Themenbereich „Wohn- beratung“ umfassende Qualifizierung. Darüber hinaus stellen sich immer mehr, durch Schulun- gen qualifizierte Freiwillige für eine ehrenamtliche Wohnberatung zur Verfügung. Für eine Vermittlung können die Ansprechpartner der Rathäuser, ins- besondere die mobile Wohnberatung in Bensheim, die Seniorenberatungsstellen und der Pflegestütz- punkt kontaktiert werden. Stadt Bensheim Mobile Wohnberatung Kirchbergstraße 18 64625 Bensheim Annemarie Biermas ' (06251) 14-296 und 14-190 annemarie.biermas@bensheim.de Fachliche Wohnberatung und Qualifizierungs-Semi- nare bietet die Hessische Fachstelle für Wohnbera- tung (HFW) an. Hessische Fachstelle für Wohnberatung (HFW) AWO BV Hessen Nord e.V. Wilhelmshöher Allee 32a, 34117 Kassel ' (0561) 5077-137 6 (0561) 5077-437 hfw@awo-nordhessen.de Mit der Beseitigung von Stolperfallen in der Wohnung können schwere Stürze vermieden werden. Unterstützung durch die Pflegekasse Bei Vorliegen eines Pflegegrades (PG 1–5) werden unter bestimmten Voraussetzungen Maßnahmen zur Wohnungsanpassung von der Pflegekasse bezuschusst. Informationen hierzu siehe Seite 88 im Kapitel „Finan- zielle Hilfen“. Information i © Picture-Factory - stock.adobe.com

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=