Seniorenwegweiser 2019

2. Beratung und Information 45 Nibelungenstraße 31 64625 Bensheim Fon 06251 2117 Fax 06251 67711 kontakt@kanzlei-kuzbida.de www.kanzlei-kuzbida.de In unserer Kanzlei steht die individuelle Einzelberatung und persönliche Betreuung im Vordergrund. Dazu ge- hört sowohl die außergerichtliche, als auch die gericht- liche Betreuung in den einzelnen Rechtsgebieten. Schwerpunkte sind u.a. das Familien- und Erbrecht .  Testamente, Erbverträge  Vorweggenommene Erbfolge  Vorsorgevollmachten  Patientenverfügungen  Grundstücksangelegenheiten 2.13 Vollmachten und Verfügungen Jeder kann durch Unfall, Krankheit oder andere Er- eignisse in eine Situation kommen, in der ein eigen- verantwortliches Handeln und sinnvolle Entschei- dungen nicht mehr möglich sind. Oftmals sind es auch die Beschwerden des Alters, die eigenverant- wortliches Handeln nicht mehr zulassen. Mit ent- sprechenden Vollmachten kann man aber bereits „in gesunden Tagen“ Vorsorge treffen. Die Vorsorgevollmacht Mit einer Vorsorgevollmacht sorgen Sie für den Fall einer zukünftigen Hilfebedürftigkeit vor und vermei- den so eine gegebenenfalls notwendige gesetzliche Betreuung. Mit einer solchen Vollmacht können Sie einer von Ihnen selbst ausgewählten Vertrauensper- son für die von Ihnen festgelegten Bereiche des täg- lichen Lebens Vertretungsvollmacht erteilen. Eine Vorsorgevollmacht können Sie individuell ge- stalten. Nur in bestimmten Fällen ist diese an Form- vorschriften gebunden, wie z.B. bei Grundstücks- angelegenheiten. Hier ist die Beurkundung durch einen Notar erforderlich. Wichtig ist, dass die Voll- macht gut lesbar ist und die Originalausfertigung vorgelegt werden kann. Vollmachten können gegen eine Gebühr bei dem Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer hinterlegt werden. © Anja Götz - stock.adobe.com

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=